ProMädchen – Mädchenhaus Düsseldorf e.V.

Medien-Präventionsarbeit – Sicher ans Netz
für Mädchen der 6. und 7. Jahrgangsstufe

ProMädchen engagiert sich seit vielen Jahren für die Stärkung der Medienkompetenz von Mädchen – und leistet konsequent Präventionsarbeit im Bereich Jugendmedienschutz. Die Präventionsworkshops werden kontinuierlich weiterentwickelt und an die Bedürfnisse der Mädchen sowie ihre Lebensrealitäten angepasst.

Seit 2010 kooperiert ProMädchen mit dem Projekt Jugendmedienschutz der AWO. Dadurch kann zeitgleich ein geschlechtsspezifisches Angebot zum Thema Medienschutz für die Jungen angeboten werden. Ein Präventionsworkshop umfasst 4,5 Stunden im Vormittagsbereich und findet in Kooperation mit Schulen in den Räumlichkeiten der AWO für die Jungen und im Mädchentreff Leyla für die Mädchen statt.

Insgesamt wurden 2013 vom Jugendamt Düsseldorf 15 Workshops finanziert. Damit konnten 182 Mädchen erreicht werden. Die Workshops fanden in Kooperation mit Haupt-, Real-, Gesamtschulen und Gymnasien statt. Auch für 2014 wurde die Finanzierung von 15 Workshops vom Jugendamt zugesichert.

Irgendwer da draußen ist immer gerade online!

Die Zeit, die Mädchen online verbringen, nutzen sie vor allem zum Chatten mit Freunden und Bekannten. Auf Facebook, Whats App, Skype oder Moviestarplanet wird kommuniziert, geflirtet und werden Bekanntschaften und Freundschaften gepflegt. Mit einem einfachen Klick können Gruppen gebildet oder Rückmeldung gegeben werden, ob einem zum Beispiel das neue Foto gefällt.

Doch Stopp,

  • Was, wenn der Exfreund eine neue Freundin hat und es nur noch weh tut, alte Statusmeldungen und Fotos auf Facebook zu sehen?
  • Was, wenn die Gruppe in Whats App sich plötzlich einig ist, dass dich keiner mag?
  • Was, wenn es nur noch Beleidigungen zwischen dir und diesem Mädchen gibt?
  • Was, wenn die beste Freundin Gerüchte über Privatnachrichten verbreitet und sich Freundinnen von dir abwenden?
  • Was, wenn dein „Freund“ auf Moviestarplanet plötzlich Fragen nach sexuellen Dingen stellt?

Inhalte der Workshops

Nur unter Mädchen wird im Präventionsworkshop „Sicher ans Netz“ im Mädchentreff Leyla über Streit, Mobbing, sexualisierte Gewalt im Netz, Cybermobbing und Handygewalt gesprochen. In diesem vertrauten Rahmen können Mädchen über ihre Erlebnisse und Erfahrungen sprechen. Es werden Strategien besprochen, wie man sich schützen kann. In einem freiwilligen Profilcheck wird vermittelt, wie sichere Privatsphäre-Einstellungen auf Facebook aussehen. Außerdem wird darüber gesprochen, wie Mädchen im Unterschied zu Jungs gemein sind und wie insbesondere Mädchen beleidigt und fertigt gemacht werden. Die Empathie für die Opfer von Mobbing und Cybermobbing soll gestärkt und psychische und soziale Folgen deutlich gemacht werden.

Gefahren und Chancen im Internet

  • Selbstpräsentation von Mädchen und Jungen in sozialen Netzwerken, sexualisierte Posen und Abwertung von Mädchen als „Schlampe“
  • Geschlechtspezifische Gewalt unter Mädchen
  • Unterscheidung von Mobbing und Cybermobbing
  • Förderung von Empathie und Verdeutlichung der psychischen und sozialen Folgen der Opfer von Mobbing und Cybermobbing
  • Aufklärung über Täterstrategien und sexuelle Übergriffe im Internet
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Konfrontation mit Informationen und Bildern aus dem Netz
  • Aufklärung über Privatsphäreneinstellungen und Sicherheit